Pressenotizen

21.07.2017

Eines der größten Krankenhäuser kommt mit Rönesans nach İkitelli

Die Finanz-Schließung in Höhe von 163 Milliarden JPY für die Partnerschaft der Rönesans Sağlık Yatırım (Gesundheitsinvestition) mit dem japanischen Unternehmen Sojitz in Bezug auf öffentliche private Zusammenarbeit für das İkitelli Stadtkrankenkaus wurde im Çırağan Palast feierlich unterzeichnet.

Die notwendigen Mittel für das Projekt wurde durch acht unterschiedliche Finanzunternehmen wie die Japanische Staatsbank Japan Bank for International Corporation (JBIC), Nippon Export and Investment Insurance (NEXI), Sumitomo Mitsui Banking Corporation (SMBC), Bank of Tokyo-Mitsubishi (BTMU), Nippon Life Insurance Company, Dai-ichi Life Insurance Company, The Iyo Bank und die Standard Chartered Bank zur Verfügung gestellt.

Das İkitelli Stadtkrankenkaus mit 2.700 Bettenkapazität wird eines der größten der Welt sein und wird nach Inbetriebnahme Arbeitsplätze für ca. 10.000 Menschen schaffen.

Das Stadtkrankenhaus, dass auf einer Fläche von 1 Million m2 gebaut werden soll, wird nach Anschluss der mehr als 2.000 seismischen Isolatoren das größte Gebäude der Welt mit den seismischen Isolatoren sein. Auf diese Weise können während und nach Erdbeben alle operativen Tätigkeiten ohne Unterbrechung fortgesetzt werden.

Die Rönesans Sağlık Yatırım, die sich in der Türkei unter den wichtigsten Unternehmen in Bezug auf Gesundheitsinvestition befindet, ist eine Partnerschaft mit Sojitz, eines der größten Investment- und Handelsfirmen Japans, eingegangen und die Finanz-Schließung für das zu bauende İkitelli Stadtkrankenhaus wurde im Çırağan Palast mit einer Zeremonie  feierlich unterzeichnet.

An der Zeremonie zum Finanz-Abschluss, die durch die Gastgeber Herr Dr. Erman Ilıcak, Präsident der Rönesans Holding und Herr Kamil Yanıkömeroğlu, Vorstandsvorsitzender der Rönesans Sağlık Yatırım organisiert wurde, haben das japanische Unternehmen Sojitz mit 30% Anteil, die leitenden Beamten des Hauptinvestors des Projektes die japanische Staatsbank JBIC, des japanischen Unternehmens NEXI als Versicherungsgesellschaft der Kreditgeber und der japanischen Kreditunternehmen SMBC, BTMU, DAI-ICHI, NISSAY, SCB und der IYO BANK teilgenommen. Für das İkitelli Staatskrankenhaus werden Kredite in Höhe von ca. 163 Milliarden japanische Yen zu Verfügung gestellt, wobei die Höhe der Gesamtinvestition sich auf 203 Milliarden japanische Yen belaufen wird.

 Nach Abschluss wird das Istanbul İkitelli Stadtkrankenhaus eine Kapazität von 2.700 Betten besitzen und an einem Tag 23.600 Patienten bedienen können. Das Stadtkrankenhaus, das auf einer Fläche von 1 Million Quadratmeter gebaut werden wird, wird eines der größten Krankenhäuser der Welt werden. Das Krankenhaus wir mit der seismischen Isolator-Technologie, die als effektivste Technologie für die Lastübertragung bei Erdbeben angesehen wird, ausgestattet werden und kann sogar während Erdbeben die normalen Tätigkeiten fortsetzen. Auch können die normalen operativen Tätigkeiten während und nach Erdbeben ohne Probleme erfüllt werden.

Das İkitelli Stadtkrankenhaus wird mit mehr als 2.000 seismischen Isolatoren ausgestattet werden und wird nach Fertigstellung das größte Gebäude mit seismischen Isolatoren sein. Somit wird es nach der in der Engineering News Record veröffentlichten Nachricht das Projekt Stadtkrankenhaus Adana, dessen Investition durch Rönesans Sağlık Yatırım getätigt wurde und das an der Führung liegt, weit überholt haben. Es ist geplant, dass Projekt İkitelli Stadtkrankenhaus im Jahr 2020 in Betrieb zu nehmen; während des Baues wird es monatlich Arbeitsplätze für ca. 6.000 Menschen schaffen, nach der Fertigstellung wird es 10.000 Menschen

BIS 2020 4,3 MILLIARDEN US-DOLLAR INVESTITION IN DIE GESUNDHEIT 

Vorstandsvorsitzender der Rönesans Sağlık Yatırım, Herr Kamil Yanıkömeroğlu hat in einer Erklärung zu diesem Riesenprojekt mitgeteilt, „mit dieser Investition in Höhe von 203 Milliarden japanischer Yen, machen wir heute den ersten Schritt für den Bau eines der größten Krankenhäuser der Welt in İkitelli. Diese große Investition, die eine Laufzeit von 18 Jahren hat, unseres Geschäftspartners Sojitz und der anderen Investmentunternehmen in das Stadtkrankenhaus İkitelli, das eine Schwelle im  Gesundheitssektor darstellen wird, ist ein Zeichen des Vertrauens in die starke Wirtschaft unseres Landes und die globale Erfahrung der Rönesans Holding in diesem Bereich“.

„Wie in allen unseren Investitionen im Gesundheitssektor wird auch dieses Projekt mit dem letzten Stand der Technologie ausgestattet werden und insbesondere werden in Istanbul Sicherheitsvorkehrungen gegen Erdbebenrisiken getroffen. Wir werden dieses Projekt mit einer Technologie bauen, die es erlaubt, dass sogar während Erdbeben weiter operiert werden kann. Wir werden für den Bau, die medizinischen Geräte und medizinischen Dienstleistungen die neueste japanische Technologie in die Türkei importieren und an dem Projekt anwenden“ sagte Herr Yanıkömeroğlu und fuhr fort, „als Rönesans Sağlık Yatırım planen wir mit dem Modell öffentlich-private Zusammenarbeit bis 2020 4,3 Milliarden US-Dollar zu investieren, auf ca. 3.200.000 m2 Baufläche Gesundheitsanlagen mit einer Bettkapazität von 9.500 Betten zu bauen. Im Januar haben wir mit der Beteiligung unsere Premierministers das Yozgaz Stadtkrankenhaus eröffnet und dem Gesundheitsminister und unserem Volk zur Verfügung gestellt; wir planen Mitte September inshallah das Adana Stadtkrankenhaus zu eröffnen. Die Unterstützung, die wir für İkitelli von unserem japanischen Geschäftspartner und den japanischen Banken erhalten, ist für uns sehr wertvoll. Die vier Krankenhausprojekte, die wir bis heute finanziert haben, haben wir auch mit ausländischen Entwicklungsbanken und ausländischen Geschäftsbanken zustande bewerkstelligt. Adana war im Jahr 2014 das erste davon. Auch in İkitelli gibt es Premieren. Die staatlichen japanischen Unternehmen wie JBIC und NEXI haben zum ersten Mal für solch eine soziale Infrastruktur in der Türkei unterschrieben. Die Investitionen in der Türkei in der Vergangenheit waren kurzfristig und betreffend geringerer Beträge aber sie haben unser Projekt mit einer Laufzeit von 18 Jahren und viel höherer Beträge sehr stark unterstützt. Vergessen Sie die Türkei, Nissay, die größte und Dai-ichi, die zweitgrößte Versicherungsgesellschaft Japans haben vorher in keinem anderen Land als Japan solch ein Projekt je finanziert. Unsere treuen Banken SMBC und BTMU haben auch dieses mal und mit viel höheren Beträgen unser Projekt unterstützt. Eine internationale Bank, die sich vorher in der Türkei nicht an solchen Projekten beteiligt hatte, hat zum ersten Mal investiert. Dies ist ein Zeichen des Vertrauens in unsere Projekte und an uns. Wir werden hoffentlich weiterhin mit ausländischen Banken und unsren Investitionspartnern auch zukünftig die Investitionen in unserem Land fortsetzen.“

 EINE WICHTIGE SCHWELLE IN DER ZUSAMMENARBEİT TÜRKEI UND JAPAN

In der Erklärung des JBIC Chief Executive Direktors und CEO’s, Herr Tadashi Maeda, wurde mitgeteilt, „wir sind stolz, die Finanzierung eines solch wichtigen Projektes geführt zu haben“. Herr Maede setzte seine Worte fort: „Das Istanbul İkitelli Stadtkrankenhaus, das für das türkische Volk eine wichtiges Infrastrukturprojekt ist, ist auch eine wichtige strategische Schwelle für die Zusammenarbeit zwischen der Türkei und Japan. Die türkische Regierung hat mit einer Bankperspektive ein sehr solides Modell für die öffentliche private Zusammenarbeit bearbeitet. Da sowohl der türkische Sponsor Rönesans als auch der japanische Sponsor Sojitz perfekte Firmen sind, sind wir sicher, dass dieses Projekt mit der türkischen Regierung gemeinsam erfolgreich umgesetzt wird.

BEREITET SICH DARAF VOR, EINES „DER“ DER WELT ZU WERDEN

Im Rahmen des „Programms zur Transformation des Gesundheitssektors“, das als größte Programm im Gesundheitssektor der Türkei bis heute bezeichnet wird, werden in unserem Land viele moderne Krankenhäuer im Rahmen von PPP gebaut werden und die Rönesans Sağlık Yatırım (RSY) setzt ihre Arbeiten in diesem Bereich mit großer Geschwindigkeit fort.

Das Istanbul İkitelli Stadtkrankenhaus im Portfolio der RSY mit der hohen Bettenkapazität, der modernsten Technologie und Erdbeben-Isolatoren setzt es sich zum Ziel, ein einer Megastadt wie Istanbul die Bedürfnisse des Gesundheitssektors zum größten Teil zu erfüllen.

Das Projekt wird auf einer Baufläche von 1 Million Quadratmeter gebaut, wird eine Kapazität von 2.682 Bette haben und wird täglich 23.600 Patienten gesundheitliche Dienstleistungen geben. Es ist geplant, das Projekt am 1. Oktober zu starten und innerhalb von 36 Monaten abzuschließen; es wird eines der größten Krankenhäuser der Welt werden. Allein während des Bauprozesses werden monatlich ca. 6.000 Menschen einen Arbeitsplatz haben; nach Fertigstellung des Krankenhausees werden ca. 10.000 Personen eingestellt werden.

Das Krankenhaus wird mit der neusten Technologie und modernsten Geräten ausgestattet werden und die Operationen werden mit Da Vinci Robotern, die in nur wenigen Krankenhäusern in der Türkei eingesetzt werden, durchgeführt werden. In der Radiationsonkologie werden fortschrittliche Technologien wie Cyberknife und Thomotherapy eingesetzt werden, die in nur wenigen Krankenhäusern zu finden sind; während der Operationen mit chirurgischen Eingriffen wird es n MRI Operationsräumen möglich sein, radiologische Aufnahmen zu machen. Im PPP Modell werden öffentliche Investitionen durch den Privatsektor durchgeführt und dem Staat für eine Laufzeit von 25 Jahren vermietet; während der Mietzeit wird der Privatsektor verpflichtet, manche Dienstleistungen des öffentlichen Dienstes anzubieten. Während die medizinische Dienstleistung durch den Staat angeboten wird, werden auch alle Ärzte und das Pflegepersonal auch vom Staat zur Verfügung gestellt. Dieses Kooperationsmodell, dessen Beispiele für die Laufzeit in anderen Ländern zwischen 15 – 30 Jahren liegen, wurde für die Projekte in der Türkei als 25 Jahre festgelegt.